Suchen
Saisonale Themen
9. November 2022

Duftender Garten: Blumen und Sträucher mit den wunderbarsten Düften

Ing. Jakub Vaněk, Ph.D.
3 min.
481 durchlesen
Duftender Garten: Blumen und Sträucher mit den wunderbarsten Düften
Möchten Sie, dass die Pflanzen und Sträucher im Garten nicht nur schön blühen, sondern auch herrlich duften? Lesen Sie, welche Sommerblumen, Staudenpflanzen und Gehölze Sie pflanzen sollen, damit der Aufenthalt in Ihrem Garten alle Sinne erfreut.

Duftende Frühlingszwiebeln

Im Frühjahr verströmen Hyazinthen oder Narzissen herrliche Düfte. An warmen und hellen Standorten wachsen wohlduftende Freesien – noch sicherer vor Frösten sind sie in einem Gewächshaus oder einem Wintergarten geschützt.

Im Sommer erfreuen Lilien Ihre Nase. Sie mögen sonnige Plätze, doch die Wurzeln verstecken sich im Schatten – idealerweise durch niedrige Stauden in einem gemeinsamen Beet.

Aromatische Sommerblumen in Beeten, Kästen sowie in der Pergola

Eine beträchtliche Anzahl an Sommerblumen, die den Artnamen „duftend“ tragen, bringt Wohlgeruch im ganzen Sommer. Pflanzen wie Duftwicke, Goldlack, Resede oder Nachtviole mangelt es nicht an aromatischer Ausstrahlung. Einen Genuss für die Nase bringen auch Löwenmaul, Nelke, Mini Petunie, Grauveilchen oder Gartenveilchen; Wunderblume, Monarde, Kapuzinerkresse oder Ziertabak gehören gleichfalls zu den duftenden Blumen.

Duftende Schlingpflanzen für die Pergola? Kein Problem – Wicken zum Beispiel in einer Reihe von schönen Farben. In Farbenpracht glänzt auch der Strauch Echtes Geißblatt, das auch Rose von Jericho genannt wird.

Staudenpflanzen, die Jahr für Jahr wundervoll duften

Tagilien sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Nasengenuss. Sie sind einfach zu züchten, die meisten Arten sind auch frostbeständig, sie blühen nur meist nicht im ersten Jahr nach dem Anpflanzen. Der beliebte Lavendel ist etwas anspruchsvoller in der Pflege – er benötigt viel Sonnenlicht und einen leichteren, eher trockenen, durchlässigen Boden.

Wenn Sie nach duftenden Polster-Staudenpflanzen suchen, die jede Bodenlücke ausfüllen, dann sind Quendel oder Wohlgemutkraut das Richtige. Beliebte Pfingstrosen können sowohl krautige, als auch holzige Form haben.

Berauschend duftende Bäume und Sträucher

Das wohl bekannteste Duftgehölz ist die Rose, die in unzähligen Arten und Farbvarianten angebaut wird. Jasmin riecht auch wunderbar, den wir in unseren Breiten nicht im Freien anbauen, aber wir können ihn durch einen ähnlich duftenden Jasmin ersetzen. Um die Wende April und Mai duftet der Garten außerdem herrlich nach Flieder- oder Holunderblüten, später nach Robinie und Winterlinde. Schmetterlinge werden von dem farblich prächtigen Sommerflieder-Strauch (dem sogenannten Schmetterlingsstrauch) angezogen.

Auch im Winter einen duftenden Garten? Auch das ist machbar: Suchen Sie nach den Zauberhaseln, die im Januar und Februar blühen (und duften).

Ing. Jakub Vaněk, Ph.D.

Neueste

Die Welt von Isotra
17. April 2024

Ursprung der Begriffe Rollos, Jalousien und Pergolen: Weg der Wörter zu ihrer Bedeutung

Ing. Aneta Paroulková
4 min.
481 durchlesen
Ursprung der Begriffe Rollos, Jalousien und Pergolen: Weg der Wörter zu ihrer Bedeutung
Am 21. Februar haben wir den Internationalen Tag der Muttersprache begangen. Wissen Sie, woher einige der Begriffe kommen, die wir im Bereich der Beschattung häufig verwenden? ❤️
Saisonale Themen
14. April 2024

Stoffrollo Larra – die neueste Ergänzung unserer Beschattungstechnik

Ing. Kateřina Jelenová
4 min.
481 durchlesen
Stoffrollo Larra – die neueste Ergänzung unserer Beschattungstechnik
Innen-Stoffrollos sind ein sehr praktischer Helfer, der das Problem mit dem Licht löst und gleichzeitig schön und geschmackvoll ist. Tagsüber schützen sie das Zimmer, Schlafzimmer oder Büro vor Sonne und nachts vor dem Licht von Straßenlaternen.