Suchen
Saisonale Themen
4. Januar 2024

Screenrollos helfen bei der Schaffung idealer thermischer Bedingungen im Innenraum

Ing. Kateřina Jelenová
5 min.
75 durchlesen
Screenrollos helfen bei der Schaffung idealer thermischer Bedingungen im Innenraum
Wie kann man beim Heizen oder bei der Nutzung einer Klimaanlage sparen? Mit solchen Dingen haben wir alle zu tun. Und das ist nicht überraschend, denn die Notwendigkeit, die Temperatur am Thermostat um einen Grad zu erhöhen, kann uns während der Heizsaison mehrere Tausende von Kronen für das Heizen kosten! Allerdings gibt es etwas, was im Winter Wärmeverluste vermindert, im Sommer das Überhitzen der Wohnung verhindert und dabei noch gut aussieht: Screenrollos.

Wie ist die Temperatur bei Ihnen Zuhause?

Welche Raumtemperatur eignet sich bestens fürs Arbeiten und welche fürs Entspannen? Die genormte, sog. Berechnungstemperatur in Wohnräumen ist durch die Kundmachung Nr. 194/2007 SG. auf 20 °C festgelegt. Aber danach brauchen wir uns nicht wirklich zu richten – jeder Raum, und dies vor allem in Abhängigkeit vom Zweck des Aufenthalts dort, macht eine etwas andere Thermostateinstellung nötig. Wo sollen wir am meisten heizen und in welchen Räumen ist’s besser, wenn’s etwas kühler ist?

Gesunde Temperatur im Haus: Auf welche Temperatur soll geheizt werden?

Am wärmsten sollte es im Badezimmer sein, damit wir uns nicht erkälten, wenn wir aus einer warmen Dusche herauskommen. Auf den Fluren und auch im Schlafzimmer besteht hingegen der geringste Heizbedarf – für einen erholsamen Schlaf empfiehlt es sich, das Thermostat zwischen 16 und 19 °C einzustellen. Die Küche wiederum wird durch die Hitze beim Backen und Kochen zusätzlich geheizt, sodass die konstante Temperatur auch niedriger sein kann.

Wie warm sollten die einzelnen Räume sein?

  • Badezimmer: 22–24 °C
  • Wohn- und Kinderzimmer: 20–22 °C
  • Schlafzimmer, Küche und Flur: 17–19 °C
  • Unbewohnte Räume: 15–17 °C

Die ideale Schlaftemperatur für Neugeborene, Säuglinge und ältere Kinder

Bei welchen Temperaturen sollten Kinder und Babys schlafen? Vor allem bei kleinen Kindern neigen wir zur Panik, wenn wir spüren, dass sie kalte Hände oder Füße haben. Auch Kinder sollten es zum Schlafen nicht zu warm haben, Überhitzung ist für Babys schlimmer als eine mäßige Abhärtung.

Die optimale Temperatur für den nächtlichen Schlaf liegt bei 18-20 °C (für den Schlaf von Kindern tagsüber darf’s auch ein bisschen wärmer sein), aber es kann vorkommen, dass selbst 18 °C zu viel für Ihr Kind ist: Versuchen Sie, den Thermostat auf 16 °C zu stellen, Ihr Kind wird leichter atmen und besser schlafen. Wenn es sich bloßstrampelt, ziehen Sie ihm einen wärmeren Overall, einen dickeren Schlafanzug oder warme Socken an.

Tipps, wie man fürs Heizen sparen kann

  • Lüften Sie kurz und intensiv, d. h. die Fenster für fünf, höchstens zehn Minuten weit öffnen, damit reichlich frische Luft reinkommt, die Wände aber nicht auskühlen
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Fenster und Türen gut abgedichtet sind, wie wir im letzten Artikel geschrieben haben
  • Bis zu 5 % der Heizkosten werden durch einen dicken Teppich eingespart, der die Kälte vom Boden isoliert und gleichzeitig die Gefühlstemperatur erhöht (dank des warmen Materials unter den Füßen fühlen Sie sich wärmer, auch wenn die Lufttemperatur niedriger ist).
  • Versuchen Sie hinter den Heizkörpern eine reflektierende Folie an die Wand zu kleben, die die Wärme in den Raum zurückstrahlt
  • Entlüften Sie regelmäßig die Heizkörper
  • Schalten Sie beim Verlassen des Hauses die Heizung nicht ganz aus (es wird zu viel Energie zum Nachheizen verbraucht), sondern drehen Sie sie auf 16-18 °C herunter

Energie sparen mit den Screenrollos

Screenrollos dienen nicht nur zum Schutz vor Sonnenstrahlen im Sommer – sie verhindern die Strömung von Kaltluft an den Fenstern, begrenzen die Wärmeausstrahlung nach draußen und strahlen die entwichene Wärme auch wieder zurück ins Fenster. Die Isoliereigenschaften eines mit Doppelscheibenglas verglasten Fensters werden durch ein Screenrollo auf das Niveau der Dreifachverglasung verbessert. Wir haben mehr über ISOTRA Screenrollos hier geschrieben.

Zu ihren Vorteilen gehören neben den hervorragenden Dämmeigenschaften im Winter sowie Sommer auch ein modernes und elegantes Aussehen, teilweise Lichtdurchlässigkeit und die Reduzierung des Wärmeverlustes. Screenstoffe ermöglichen den Blick aus den Fenstern nach draußen und schützen gleichzeitig die Privatsphäre, da sie den Blick von der Straße nach drinnen begrenzen. Rollos sind witterungsbeständig und bieten Ihnen das ganze Jahr über thermischen Komfort sowie Heizkostenersparnis – sie eignen sich auch als Ergänzung zu Niedrigstenergiehäusern.

Ing. Kateřina Jelenová

Neueste

Haus und Garten
6. Februar 2024

Ökologische Trends für den Haushalt

Ing. Kateřina Jelenová
5 min.
75 durchlesen
Ökologische Trends für den Haushalt
Einer der Haupttrends der letzten Zeit ist Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Doch durch einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur können wir meist auch unserem eigenen Geldbeutel helfen. Wie können Sie also Ihr Zuhause so verbessern, dass es den Anforderungen eines nachhaltigen Wohnens entspricht und gleichzeitig modern und elegant ist?
Saisonale Themen
2. Februar 2024

So hat man im Winter Spaß: Winterliche Outdoor-Aktivitäten für die ganze Familie

Ing. Jakub Vaněk, Ph.D
5 min.
75 durchlesen
So hat man im Winter Spaß: Winterliche Outdoor-Aktivitäten für die ganze Familie
Der Winter kann nicht nur eine Zeit der Ruhe und Entspannung am Kamin sein, sondern auch eine Gelegenheit, unvergessliche Familienerlebnisse im Freien zu genießen. Wir stellen Ihnen einige Ideen für Winteraktivitäten für die ganze Familie vor, die nicht nur Ihrer Gesundheit guttun, sondern auch die Gelegenheit bieten, gemeinsam Zeit zu verbringen.