Suchen
Saisonale Themen
31. Juli 2022

Effektives Fensterputzen. Wie soll man die Fenster putzen?

Ing. Kateřina Jelenová
4 min.
1306 durchlesen
Effektives Fensterputzen. Wie soll man die Fenster putzen?
Wie kann man die Fenster perfekt putzen? Der Herbst ist da und damit steht das Fensterputzen an, genauso wie Instandhaltungen von Fenstern vor dem Winter. Wir haben für Sie die besten Tipps, wie man Schmutzstreifen vorbeugen und vor dem Winter glänzend saubere Glasscheiben und Rahmen erzielen kann.

Planung und Vorbereitung des Fensterputzens

Ein gutes Timing ist der halbe Sieg: Wählen Sie für das Fensterputzen einen Tag, an dem es nicht zu heiß ist, zugleich allerdings auch nicht zu kühl oder gar Temperaturen nahe Null. Dies nicht nur, damit Sie angenehmes Arbeiten haben, sondern insbesondere deswegen, dass das Wasser nicht auf den Glasscheiben friert. Es sollte selbstverständlich nicht regnen, nicht allzu windig sein oder die Sonne scheinen – alles führt zu einer allzu schnellen Trocknung des Wassers und somit zu Schmutzstreifen.

Ideale Bedingungen für das Fensterputzen sind ein bedeckter Himmel und eine Temperatur um 20 °C, jedoch bestimmt nicht unter 5 °C.

Wenn Sie horizontale Jalousien an den Fenstern installiert haben, dann reinigen Sie diese noch vor dem Fensterputzen, damit Sie später die Scheiben nicht wieder verschmutzen. Plissee Jalousien können Sie zuerst ca. bis zur Mitte der Fensterscheiben zusammenfalten, den oberen Teil des Fensters waschen, dann die Jalousien hochfahren und den Rest des Fensters fertig waschen.

Wir beginnen mit den Rahmen

Einen Fensterwischer, einen Fenstersauger und ähnliche Hilfen brauchen wir nicht sofort – wir räumen zuerst mal alles von den Fensterbrüstungen weg und fangen mit dem Waschen der Rahmen an. Ideal eignet sich für die Fenster und Rahmen ein alkoholisches Reinigungsmittel, das wir auf einen Schwamm oder ein Mikrofasertuch spritzen. Wir waschen die Rahmen damit von oben nach unten. Das weitere Vorgehen, also das Waschen von Glasscheiben, wird sich danach unterscheiden, ob wir einen Fensterwischer, einen Fenstersauger oder einen Roboter für das Fensterputzen verwenden.

Fensterputzen mit einem Fensterwischer

Bei dem manuellen Vorgehen kommt Ihnen genauso wie bei der Verwendung eines Fenstersaugers der sog. Fenstereinwascher zugute. Es handelt sich um eine Rolle mit einem zottigen Wischbezug – sie wird im Wasser mit dem Reinigungsmittel eingetaucht und erleichtert das Entfernen von Schmutz vom Glas. Wenn Sie keinen Fenstereinwascher haben, dann erfüllt ein Autowaschschwamm oder ein eingetauchter Lappen diese Aufgabe. Das Wasser, in das wir den Alkoholreiniger hinzugeben, sollte nur lauwarm sein – bei über 30 °C vermindert sich die Wirksamkeit der Reinigungsmittel. Verwenden Sie statt des Alkohols keine Geschirrspülmittel! Sie würden auf dem Glas einen klebrigen Film hinterlassen, an dem Schmutz und kleine Insekten leicht anhaften können. Das mit dem geschäumten Reinigungsmittel bedeckte Glas ziehen wir mit gleichmäßigen sorgfältigen Zügen des Fensterwischers ab. Diesen wischen wir nach jedem Zug in einen Lappen ab und legen mit dem Gummi nach oben an, damit der Fensterwischer sauber bleibt. Überschüssige Tropfen und eventuelle Schmutzstreifen wischen wir ab und putzen mit einem Mikrofasertuch blank.

Von der Außenseite der Fenster wischen Sie sie vertikal ab, auf der Innenseite von links nach rechts (oder umgekehrt). Wenn Sie einen Schmutzstreifen entdecken, dann wissen Sie so sofort, ob er von außen oder von innen ist.

Hilfen beim Fensterputzen

Das Arbeiten mit dem Fenstersauger ist ähnlich wie das Putzen mit einem Fensterwischer, wir ersparen uns aber die Sorge mit dem Rinnsal von von dem Wischer abtropfendem Schmutzwasser. Wenn wir die Arbeit an dem Fensterputzen minimieren wollen und die Arbeit größtenteils Geräten überlassen, können wir einen Fensterputz-Roboter verwenden, der sich mithilfe eines Motors an die Fensterscheibe oder eine andere glatte Fläche festsaugt und sie von alleine nach dem gleichen Prinzip wäscht, nach dem die Roboter-Staubsauger den Fußboden reinigen. Diese Roboter-Staubsauger sind viel teurer als die Fenstersauger (ab ca. sechs tausend Kronen aufwärts), einige Modelle reinigen nicht die Ecken. Und stark verschmutzte Fenster müssen vorher vorgereinigt werden. Auf der anderen Seite arbeiten sie wirklich von alleine, im Gegensatz zu den Fenstersaugern, die nur Schmutzwasser effektvoll abwischen, allerdings vom Menschen bedient werden müssen.

Ing. Kateřina Jelenová

Neueste

Mach es selbst
6. Juni 2024

Wechselfälle des Lebens – wenn Kinder das Nest verlassen

Ing. Aneta Paroulková
5 min.
1306 durchlesen
Wechselfälle des Lebens – wenn Kinder das Nest verlassen
Wenn Kinder herangewachsen sind und ausziehen, lösen wir das gegenteilige Problem als vor ihrer Geburt. Überlassen Sie ihnen ihr Zimmer für zukünftige Heimkehre oder verwandeln Sie es in einen Arbeitsraum, eine Werkstatt oder ein Gästezimmer? Oder einfach in eine kleinere Wohnung umziehen? Ein weiterer Teil der Serie über die Wechselfälle des Lebens.
Saisonale Themen
5. Juni 2024

UV-Schutz: So schützt die Beschattungstechnik Sie und Ihr Zuhause

Ing. Aneta Paroulková
4 min.
1306 durchlesen
UV-Schutz: So schützt die Beschattungstechnik Sie und Ihr Zuhause
Die Auswirkungen der UV-Strahlung auf die Gesundheit des Menschen und die Nutzungsdauer von Wohnräumen werden oft unterschätzt. Eine langzeitige Einwirkung von UV-Strahlung kann zu Hautschäden, beschleunigter Alterung und sogar zu einem Risiko von Hauterkrankungen führen. Ebenso kann UV-Strahlung nach und nach Möbel, Fußböden und andere Elemente des Innenraums in Mitleidenschaft ziehen. Die Lösung zur Abwendung dieser Risiken ist eine wirksame Beschattungstechnik, die die Menge der in Ihr Zuhause eindringenden UV-Strahlung deutlich reduzieren kann.