Suchen
Saisonale Themen
13. Oktober 2022

5 Tipps für die maximale Freude unter der Pergola

Ing. Aneta Paroulková
4 min.
145 durchlesen
5 Tipps für die maximale Freude unter der Pergola
Der Sommer ist dafür da, sich ganz viel im Garten aufzuhalten und diese Zeit in vollen Zügen zu genießen. Frische Luft, Sonne und ein angenehmer Ausblick ins Grüne lassen uns Kraft für den Rest des Jahres tanken. Ein toller Platz im Freien ist eine Pergola, die je nach Bedarf beschattet oder besonnt werden kann. Wie macht man Sommertage unter der Pergola noch angenehmer?

Welche Pergolen gibt es bei uns?

Schauen wir uns zunächst gemeinsam an, welche Pergolen Ihnen unsere Gesellschaft ISOTRA zu bieten hat.

Haben Sie die für Sie richtige gefunden? Wenn Sie jedoch bereits eine Pergola haben, können Sie noch heute ganz einfach mit den Aktivitäten beginnen.

Sommer-Hygge

Die meisten denken bei dem Phänomen Hygge an Herbst oder Winter, an warme Getränke und ans Einkuscheln in eine Decke. Das warme Wohlbefinden, das Hygge zugrunde liegt, können wir aber auch im Sommer ganz einfach schaffen – Hygge ist Lesen im Liegestuhl, Grillen und mit Freunden zusammen sein. Das Wichtigste für sommerliche Hygge ist eine sorgfältige Auswahl von Sitzmöbeln, damit sich Ihre lieben Gäste wohlfühlen und alle Platz finden. Zum Beispiel unter der Pergola ARTOSI mit geschlossenen Lamellen steht Ihnen nichts im Wege, das schöne Lichtspiel sommerlicher Gewitter zu beobachten.

Beleuchtung in die Pergola?

Als wunderbare Ergänzung zur Sommer-Hygge können Sie in der Pergola kleine Glühbirnen installieren, die abends für eine unvergleichliche Atmosphäre sorgen.

Grillen in der Pergola

Auch Regen kann Sie nicht vom Grillen abhalten: Das haben Sie sich doch schon immer gewünscht. Und so einfach geht es: Stellen Sie Ihren Grill einfach unters Dach der Pergola. Wahrscheinlich wird ein elektrischer Grill da besser passen. Noch bequemer könnte das Grillen mit einem kleinen Tischgrill sein, den Sie einfach vor sich stehen haben und deshalb nicht hin und herlaufen müssen.

Gartenkerzen gegen Insekten

Kerzen gehören nicht nur zu langen Winterabenden. Für den Garten eignen sich spezielle Zitronen-Gartenkerzen, die nach Einbruch der Dunkelheit für ein angenehm weiches Licht sorgen und zudem noch Mücken und andere unangenehme Insekten fernhalten. Solche Kerzen können Sie ganz einfach selber machen!

Suchen Sie nach Zitronenkerzen in speziellen Verpackungen, die für den Garten geeignet sind – entweder in Schalen mit mehreren Dochten oder in hohen Gläsern, damit der Wind die Flamme nicht ausblasen kann.

Blumen unter der Pergola

Eine Pergola ist ein Teil des Gartens und deshalb sollten auch Zierpflanzen und weiteres Grün nicht fehlen. Wir haben mehrere Möglichkeiten: Lassen Sie die Pergola mit Schlingpflanzen bewachsen, umgeben Sie sie mit Blumenbeeten oder züchten Blumen im Inneren der Pergola, entweder in Kästen oder hängenden Blumentöpfen. In diese können Sie effektvolle überhängende Geranien, Petunien oder Zauberglöckchen pflanzen und so eine richtig effektvolle Dekoration der Pergola schaffen – achten Sie nur darauf, den Blumentopf so zu platzieren, dass man beim Gehen nicht anstößt oder um die Sitzgelegenheiten herum nicht gestört wird. Wenn Sie die Pergola mit Staudenpflanzen bewachsen lassen möchten, ist eine Besprechung mit einem Fachmann immer empfehlenswert.

Spiele im Freien

Eine Pergola ist auch ein großartiger Platz zum Spielen. Geschützt vor Sonne oder Regen können Sie da kegeln, Ringe auf punktbewertete Kegel werfen oder das Wikingerspiel Mölkky entdecken. Oder besorgen Sie sich zwei kleine Tore und platzieren sie an den kürzeren Seiten der Pergola, um einen provisorischen Mini-Fußballplatz zu schaffen!

Was ist das? Das Mölkky-Spiel ist ein Kegelspiel, das aus Finnland stammt. Es ist für alle Altersgruppen geeignet und kann mit beliebig vielen Spielern gespielt werden – je mehr desto besser. Die Spieler werfen Mölkky-Wurfkegel auf andere nummerierte Kegel. Punkte werden während des Spiels aufgezeichnet und addiert. Dieses Spiel ähnelt dem erfolgreichen Petanque. Komplette Regeln finden Sie auf der Webseite Mölkky.

Wie kann man eine Gartenparty schmeißen

Eine Pergola bietet Ihnen eine großartige Gelegenheit, Sommerfeier und Gartenpartys zu veranstalten. Entscheiden Sie sich zunächst für den Typ der Feier: Bei einer Grillparty gelten andere Regeln als bei einer Feier, bei der es darum geht, Sommercocktails zu mixen und nur eine Kleinigkeit zum Essen zu reichen. Bereiten Sie Dekoration und Bewirtung im Voraus vor und planen Sie gut, wie viel Essen, Geschirr und Sitzgelegenheiten Sie benötigen.

Um Getränke lange kalt zu halten, haben sich Kannen mit einem Gefriereinsatz bewährt; Flaschen können in einem mit Eis gefüllten Eimer oder in einer Schubkarre gekühlt werden. Gekühlte Schnittchen, die noch nicht serviert wurden, warten in Thermoboxen auf ihren Moment. Und was Schmuck und Dekoration betrifft, so kann man in der Pergola etwas aufhängen, thematische Girlanden und Lampions zum Beispiel. Und nun: Herzlich willkommen zur Party!

Ing. Aneta Paroulková

Neueste

Saisonale Themen
25. November 2022

Genießen Sie den Advent auch ohne Adventsmärkte

Ing. Kateřina Jelenová
3 min.
145 durchlesen
Genießen Sie den Advent auch ohne Adventsmärkte
Lassen Sie sich nicht vergrämen: Man kann den Advent auch zu Hause oder im Garten genießen.
Saisonale Themen
14. November 2022

Sommer im Garten: Arbeit und Entspannung

Ing. Aneta Paroulková
3 min.
145 durchlesen
Sommer im Garten: Arbeit und Entspannung
Ein Loblied auf den Sommer: Licht bis in den späten Abend, Temperaturen, die zum Sonnenbaden auf einer Liege oder zum Abkühlen im Pool einladen, und eine reiche Ernte aus dem Obst- und Gemüsegarten. Was ist in den Sommermonaten im Garten zu tun – und welche Entspannung sollte wiederum nicht fehlen?